6. bis 10. Jahrhundert10. bis 15. Jahrhundert16. Jahrhundert1618 bis 18151815 bis 19141914 bis 19451945 bis 19891989 bis heute
Sie befinden sich hier:  16. Jahrhundert > Faber
Zurück zur Übersichtsseite
Weitere Pastoren in dieser Epoche

    Faber scheint Zeit seines Lebens ein eigenwilliger und schwieriger, aber auch unbeugsamer Mensch gewe­sen zu sein. Aus einem Fragment eines Briefes, den Philipp Melanchthon (1497-1560), seit 1518 Professor in Wittenberg, an Faber schrieb, wird deutlich, dass Faber dazu angehalten werden musste, nur über heilsnotwendi­ge Dinge, wie Buße, Glaube, gute Werke usw. zu predi­gen und sich nicht in Spekulationen zu ergehen. Scheinbar hatten sich in Fabers religiösen Vorstellungen einige Gedanken zu Hirn­gespinsten verselbständigt.